Ablauf 2020

30. Juni 2018 Aus Von rwerner

1. Tag: Samstag, den 29.08.2019
Strecke: Weißwasser – Weißkeißel – Klitten – Niesky = ca. 55 km

In Weißwasser ist, wie in den letzten Jahren auch, Treffpunkt vor der Firma Herzig & Partner. Hier begegnen wir den Sponsoren, Wegbegleitern, Familien und Freunden, um uns gemeinsam die ersten 8 km bis nach Weißkeißel auf den Weg zu machen. Dort trinken, grillen und plaudern wir zusammen, bis wir mit den Jugendlichen das nächste Ziel in Angriff nehmen. Die jungen Menschen kommen bis nach Klitten mit, denn dort betreibt die soziale Organisation FLOW eine Kinder und Jugendhilfeeinrichtung, die nach der traumapädagogischen Grundhaltung arbeitet. Hier werden die Jugendlichen feierlich empfangen und ihre erbrachte Leistung gebührend gefeiert. Denn 25 km sind nicht ohne und hoch anzurechnen. Dann geht es für uns auf die letzte Teilstrecke und am Abend werden wir in Niesky ankommen.

2. Tag: Sonntag, den 30.08.2019
Strecke: Niesky – Görlitz – Löbau = ca. 53 km

3. Tag: Montag, den 31.08.2019
Strecke: Löbau – Großschweidnitz – Bischofswerda = ca. 43 km
Hier bauen wir unser soziales Projekt aus und besuchen am Vormittag die Entgiftungsstation des sächsischen Krankenhauses Großschweidnitz. Wir kommen mit Menschen ins Gespräch. Es herrscht immer ein reger Austausch des Erlebten und der Erfahrungen.

4. Tag: Dienstag, den 01.09.2019
Strecke: Bischofswerda – Arnsdorf (bei Dresden) – Dresden = ca. 41 km
In Arnsdorf planen wir einen kurzen Zwischenstopp in der Station B3/1 Entgiftungsstation. Hier kommen wir mit Betroffenen ins Gespräch, stellen unser Projekt vor und sprechen zusammen über Erfahrungswerte.

5. Tag: Mittwoch, den 02.09.2019
Strecke: Dresden – Freital – Freiberg = ca. 46 km
In Dresden arbeiten wir daran, etwas mit den Radebeuler Sozialprojekten (RASOP) aufzubauen. Hier wurde der Kontakt zu einem Erlebnispädagogen hergestellt. Wir möchten uns, bevor wir weiterlaufen, mit Jugendlichen treffen, die ebenfalls kritische Lebensereignisse zu bewältigen hatten. Nach unserem Vortrag würden wir uns sehr freuen, wenn einige Freiwillige mit uns laufen und uns die ersten Kilometer aus Dresden begleiten.

6. Tag: Donnerstag, den 03.09.2019
Strecke: Freiberg – Pockau/Lengefeld = ca. 34 km

7. Tag: Freitag, den 04.09.2019
Strecke: Pockau/Lengefeld – Großrückerswalde = ca. 15 + 9 km Gassenlauf

Auf der letzten Etappe begleitet uns die Alte Flugschule, die Langzeittherapieeinrichtung. Dann gibt es mit den Klienten des Hauses Rittergut eine große Reflexion und am Abend stehen wir alle gemeinsam am Start des Gassenlaufs in Großrückerswalde.

Auf den Abschnitten können gern Menschen dazustoßen und uns ein Stück begleiten.

Wir haben keine feste Struktur für die Gruppen und eine offene Gesprächsführung ist die beste, denn so entwickelt sich Kommunikation immer sehr gut und auch wir verfallen nie der Monotonie.

Unser Kerngedanke ist fernab von jeglichem Zeitdruck und sportlichen Bestzeiten. Für uns ist es immer eine Reise, auf die wir neugierig sind, und die Begegnung mit Menschen.