Rückblick 2017

26. September 2018 Aus Von rwerner

Für uns war der Start in der Gemeinschaft, wie auch im Jahr davor, eines der schönsten Erlebnisse. Dieser Moment begleitet uns immer auf der weiten Tour und lässt uns oft Kraft daraus schöpfen. Dieser Zuspruch für das Projekt, die Begeisterung aller und diese Herzlichkeit! Wieder trafen wir uns zu Beginn der Tour und machten uns zusammen auf die ersten Kilometer.

2017 hatten wir eine Veränderung gewagt. Die vielen hilfreichen Tipps und aufschlussreichen Unterhaltungen mit Freunden brachten uns auf eine gute Idee. Gemeinsam fassten wir den Entschluss, dass es besser ist, für etwas zu sein als dagegen. Zum zweiten Start gesellte sich ein eigens entwickeltes Logo einer Bekannten, das den Gemeinschaftsgedanken besonders unterstrich.

Der zweite Start war am 2. September 2017 und verlief etwas routinierter. Wir wussten, worauf wir uns einließen und was auf uns zukam. Wir hatten Fehlerquellen aus dem Vorjahr beseitigt und die Reise mehr auf unsere Bedürfnisse angepasst. Bei RUN AND GONE 2.0 wagten wir den Ausbau unseres sozialen Projektes und begannen, uns mit dem Besuch der Entgiftungsstation B3/1 in Arnsdorf (Dresden) der Öffentlichkeitsarbeit zu widmen. Wir fanden großen Zuspruch und so fassten wir den Entschluss, das jedes Jahr mehr auszubauen.

Ein besonderes Highlight war am Ende der Empfang der Alten Flugschule Haus Rittergut. Mit vielen Klienten, die dort lebten, liefen wir zusammen von Marienberg nach Großrückerswalde. Dort angekommen, gab es eine kurze Reflexion, die unsere Reise abrundete. Sich kurz erholen und für den bevorstehenden Gassenlauf vorbereiten stand auch mit auf dem Programm. Am Abend rundete der Gassenlauf die wunderschöne Tour ab und dem Motto RUN AND GONE – GEMEINSAM LAUFEN wurde auf diesem Weg noch einmal besonderen Ausdruck verliehen. Den Gassenlauf absolvierten wir zusammen mit dem Haus Rittergut der Alten Flugschule.

So war auch die zweite Tour von besonderen Ereignissen geprägt. Sie schweißte uns und all jene noch enger zusammen, die uns von Anfang begleiteten.