Sponsoren

30. Juni 2018 Aus Von rwerner

Schon seit dem Projektstart von RUN AND GONE stießen wir auf Wohlwollen und große Hilfsbereitschaft aus der Region. Für uns waren und sind es nicht nur Sponsoren, sondern vor allem tatkräftige und überzeugte Unterstützer und Wegbegleiter. Sie alle ließen uns wachsen und Jahr für Jahr entstand etwas Wunderbares in der Gemeinschaft.

Das Projekt wurde Falk Herzig vorgestellt und er war gleich Feuer und Flamme. Er investierte viel Zeit und stellte Kontakte zu Sportvereinen und Firmen her. Wir können sie bis heute zu unserem festen Stamm zählen. Er erarbeitete im Hintergrund eine Struktur und führt uns immer wieder an verschiedene Aufgabengebiete heran.

Wir können auch jetzt noch nicht fassen, wie viele Menschen bereit sind, uns bei diesem Projekt zu unterstützen. Dass sie sich alle, mit uns zusammen, auf die ersten Kilometer begeben, hat einen enormen Symbolcharakter. Dafür ein großes und herzliches Dankeschön. Ihr seid ein Teil des Laufs und wir tragen euch mit durch Sachsens schöne Landschaft, angefangen in der für uns so liebens- und lebenswerten Lausitz bis hin zum wundervollen Erzgebirge.

Wir danken vor allem der Firma „Herzig & Partner“, die uns finanziell sehr stark unterstützt und viel Zeit in die Planung investiert. Hinzu kommt das Bereitstellen der Räumlichkeiten am Starttag. Die sportliche Teilnahme am ersten Tag möchten wir besonders beleuchten, wenn wir uns zusammen mit dem Team von Falk Herzig auf die ersten 8 Kilometer begeben und in Weißkeißel noch einen Moment zusammen verweilen, bevor es dann für uns zum ersten Etappenziel weitergeht.

Wir sagen der „Alten Flugschule“ danke für das Engagement zu diesem Projekt, denn es steht unter einem bestimmten Motto. Hinzu kommen die finanziellen und organisatorischen Sponsorenunterstützungen, die Werbung und das Marketing zu unserem Lauf. Susann Walther, die uns immer hilfsbereit zur Seite steht, möchten wir ebenso hervorheben. Am Ende der letzten Etappe werden wir immer feierlich empfangen und laufen gemeinsam die letzten Kilometer bis zum „Haus Rittergut“, in dem auch wir einst begannen, unser Leben umzukrempeln.

Beim Gestalten des Logos konnten wir auf fachmännische Unterstützung zurückgreifen. Anne- Sophie Hussler kreierte uns ein perfekt passendes Logo, das gezielt auf das gemeinsame Laufen aufmerksam macht und dieses unterstreichen soll. Mit ihren Ideen brachte sie den Stein ins Rollen und wir formten den Gedanken weiter, für eine Sache zu sein.

Mit „Werbung Heine“ und Lars Heine haben wir einen Profi rund um das Thema Werbung und Marketing an unserer Seite. Es entstanden wunderschöne Laufshirts, bedruckte Hosen und Flyer. Er beteiligte sich auch finanziell an diesen Läufen.

Mit den Karikaturen, die unsere Internetseite schmücken, begeistert uns Izabela Brandys. Sie beweist dabei große fachliche Fähigkeiten. Wann immer etwas neugestaltet wird, investiert sie Zeit und Liebe ins Detail. Ihr beim Malen zuzusehen, begeistert einen immer wieder.

Des Weiteren ist die Firma „Expert“ aus Weißwasser hervorzuheben, die uns jedes Jahr mit Technik ausstattet und den Druck der Hosen finanziert.

„Fuchsbau Familie Pinter“ stellt uns die Getränke zur Verfügung. Sie kommt liebevoll für die Versorgung vor Ort auf, damit jeder Interessierte in Weißkeisel etwas frisch Gegrilltes und kalte Getränke erhält.

Die „Bäckerei Mersiovsky“ aus Weißwasser zaubert mit ihren frischen Teigwaren immer einem besonderen Gaumenschmaus.

Natürlich darf das Fleisch für unser kleines, gemütliches Grillfest nicht fehlen. Das stellt die „Firma Willms“ zu Verfügung.

Zusätzlich zu würdigen ist die starke finanzielle Unterstützung der Firma „NEG“, mit deren Hilfe uns weitere Sportartikel zur Verfügung gestellt werden konnten.

Ab Freiberg zählen wir „Nachtwächter Frank“ zu unserem Team. Er begleitet uns mit dem Motorroller und sorgt für schöne Erinnerungen. Denn als Fotograf beleuchtet er unser Projekt aus einem glanzvollen Winkel und es gelingen ihm immer schöne Schnappschüsse.

Außerdem freuen wir uns über die wiederholte und freundliche Beteiligung von vier Firmen aus Görlitz. Mit Hygieneartikeln war der „dm-Markt“ auf der Berliner Straße an unserer Seite. Ihm verdanken wir, dass wir trotz viel Schweiß immer angenehm dufteten. Dann freuen wir uns über „Little John Bikes“, die uns die Fahrradtaschen zur Verfügung stellten. So konnten wir mehr Unterwäsche mitnehmen. Vielen Dank an „Intersport“ an der Frauenkirche mit seinen satten Rabatten auf Laufschuhe für die Jugendlichen von „FLOW“ plus dem Bedrucken von Artikeln. Als letzter Görlitzer an Bord ist der „Muskelkater“ auf der Jakobstraße mit seinen Energieschüben.

Hinzu kommen die läuferischen Begleitungen der DNL (Deutsche Nachwuchsliga) von den „Lausitzer Füchsen“ aus dem Eishockeysport und der „VfB Fußballverein“ Weißwasser.

Schließlich ist das Team des „Gassenlaufs“ aus Großrückerswalde zu nennen. Dort bestreiten wir immer am letzten Tag, als Abschluss unserer sportlichen Reise, den wunderschönen Gassenlauf im Erzgebirge. Die Sportler um Roy Löser unterstützen uns mit Anmeldegebühren, Verpflegung und sind auch aktiv an der Werbung beteiligt.

 

„Es sind Begegnungen mit Menschen, die das Leben
lebenswert machen.“ (Guy de Maupassant)

Vielen Dank für alles, denn nur durch euch ist dieses Projekt, wie und was es ist!