Teammitglieder im Selbstportrait

1. August 2018 Aus Von rwerner

Jörg FischerJörg Fischer

Ich heiße Jörg und bin 49 Jahre alt. Vor etwa zehn Jahren zog ich aus der Bremer Gegend nach Görlitz.

Mit meiner Lebensgefährtin wohne ich seit vier Jahren zusammen. Zu unserer Familie gehören auch zwei Kinder, zwei Katzen und ein Hund.

Das Laufen habe ich vor sechs Jahren aus einer Laune heraus entdeckt. Ich nahm ganz unbedarft am Bachlauf in Görlitz teil. Durch die Freude am Laufen und den Ausgleich zum Beruf, ich arbeite als Restaurantfachmann, konnte ich mich im Laufe der Zeit bis hin zum Marathon „hoch trainieren“. Als die Idee zum „run and gone“ – gemeinsam laufen entstand, war ich sofort begeistert und von Beginn an dabei.

Seit ich vor zwei Jahren der Gastronomie den Rücken zugekehrt hatte, der Grund war mein Alkoholmissbrauch, freue ich mich auf meine neue Aufgabe in der Ausbildung zum Sozialassistenten.

Reno WernerReno Werner

Ich heiße Reno Werner und bin mittlerweile Mitte 30. Mit meiner Lebensgefährtin Izabela Brandys, unserer Tochter Victoria, dem weißen Schweizer Schäferhund Yukon und dem Kater Krümel leben wir gemeinsam im schönen Görlitz.

Nach meiner Kochausbildung arbeitete ich lange Zeit in der Gastronomie. Da ich seit mehreren Jahren in der Flugschule „Haus Rittergut“ Kochgruppen und kleine Laufgruppen anbiete, entstand mein Wunsch nach einer Veränderung im beruflichen Bereich. Heute absolviere ich eine berufsbegleitende Ausbildung zum Erzieher bei der sozialen Organisation „FLOW gGmbH“ in Bottrop. In Klitten befindet sich eine Intensivwohn- und eine Jugendwohngruppe.

Zum Laufen bin ich vor ca. sieben Jahren gekommen. Hier bestritt ich meinen ersten Gassenlauf in Großrückerswalde. Darauf folgten viele Läufe und 2014 mein erster Marathon. Bei meinem Lauf von Leipzig nach Weißwasser wuchs in mir die Leidenschaft für weite Distanzen. Im Jahr 2016 hatte ich einen schweren Rückfall mit weitreichenden Konsequenzen und alles in meinem Leben wurde auf die Probe gestellt. Dabei entstand die Idee zu RUN AND GONE. Heute lebe ich frei von Alkohol und Drogen. Alles in meinem Leben sehe ich als gegeben und als ein Geschenk an. Das Laufen ist ein fester Bestandteil in meinem Leben und gibt mir unsäglich viel Energie.

Roberto FügerRoberto Füger

Mein Name ist Roberto Füger und ich wohne seit einiger Zeit in Leipzig, im schönen Stadtteil Plagwitz.

Ich bin bei den Leipziger Wasserwerken als Wasserversorgungstechniker angestellt.

Meine Leidenschaft zum Laufen entdeckte ich vor ungefähr fünf Jahren. Sie ist bis heute ein fester Bestandteil meines Lebens geworden.

Im Haus Rittergut der Alten Flugschule Großrückerswalde absolvierte ich 2013 eine Langzeittherapie, um mein Drogen- und Alkoholproblem in den Griff zu bekommen. Als ich dort meinen ersten Gassenlauf absolvierte, traf ich zum ersten Mal auf Reno. Seit einigen Jahren halte ich nun im Rittergut Vorträge, Workshops und Laufgruppen ab. Die regelmäßigen Besuche dort und der Gedanke, als gutes Beispiel zu agieren, gaben mir Kraft, in schweren Zeiten durchzuhalten. Vor zwei Jahren lernte ich Jörg kennen und wir planten zu dritt dieses Projekt. Es freut mich, wie viel Herzblut sich in RUN AND GONE vereint, auch von den vielen Unterstützern. An euch ein großes DANKESCHÖN!!

 

 

 

 

Jörg Fischer

Reno Werner

Yukon

Portrait